FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Waldkirch / Kollnau – Bläsikapelle

Gebäude oder Kirche

Bläsikapelle

Konfession

Katholisch

Ort

Waldkirch / Kollnau

Postleitzahl

79183

Bundesland / Kanton

Baden Württemberg

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1899 mechanische Kegelladenorgel mit freistehendem Spieltisch (Blickrichtung Chorraum), erbaut als Opus 42 von Orgelbauer Anton Kiene (Waldkirch) I/4 angehängtes Pedal (ohne eigenes Register).
1917 Abgabe der Prospektpfeifen.
1925 Ersatz durch Zinkpfeifen durch Orgelbau Rudolf Kiene (Waldkirch).
1960 Ersatz einiger Pfeifen, welche durch einen Raub abhanden gekommen waren.
1995 Renovierung der Orgel durch Wolfram Stützle.
2011 Restaurierung des Werkes und Rekonstruktion der Handschöpfbalganlage durch Orgelbau Wolfram Stützle (Waldkirch). Die Orgel kann nun wieder auch ohne Motor gespielt werden.

Disposition

Manual C – f“‘

Principal 8′

Gedeckt 8′

Salicional 8′

Octav 4′

Pedal C – c‘

angehängt ohne eigenes Register

Die tiefe Octave der Register Principal und Salicional bestehen wie das Gedeckt aus Holzpfeifen.

Winddruck 76 mm WS

Spielhilfen

Fuss: Tutti-Tritt

Gebäude oder Kirchengeschichte

1573 wird die Kapelle erstmals erwähnt.
1752 finden Instandsetzungsarbeiten in der Kapelle statt.
1765 wird die Kapelle von den Jesuiten Ensisheim erworben.
1812 wird die entweihte Kapelle durch die Gemeinde erworben. Eine Glocke wird geweiht.
1854 wird wieder Messe in der Kapelle abgehalten.
1887 – 1888 Erweiterung des Langhauses, der Chorraum ist nun der ehemalige Kirchenraum. Die Kirche erhält einen neugotischen Altar anstelle des ursprünglichen Barockaltares. Die Gallusfigur stammt aus der Zeit um 1280.
1935 Renovierung der Kapelle.
1950 Aufzug und Weihe zweier Glocken der Giesserei F.W.Schilling (Heidelberg) – Schlagtöne g“+ b“.
1959 Renovierung und stilistische Rekonstruktion des Innenraumes. Die Holzdecke wird freigelegt und neue Fenster von Professor Wilhelm Geyer (Ulm) eingesetzt.
1982 Renovierung der Kapelle nach Feuchtigkeitsproblemen. Der erhaltene Seitenaltar aus der Barockzeit von Johann Michael Winterhalter wird wieder aufgebaut. Die kostbaren Skulpturen werden durch Kopien ersetzt.
2011 Renovierung der Kapelle mit Fassadenreinigung und Überarbeitung des Bodens und Umgestaltung des Kapellenvorplatzes. Das Deckengemälde wird von H. Schätzle (Bleibach) gestaltet.
2015 Erweiterung des Geläuts durch eine dritte Glocke der Giesserei Bachert (Karlsruhe) mit dem Schlagton c“‘.

Anfahrt

Anfahrt

Hier ist eine Karte von Google Map eingebunden! Wenn Sie auf anzeigen klicken und die karte anzeigen lassen gelten die Datenschutzbestimungen von Google Maps.
Karte jetzt Anzeigen!

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Rainer Ullrich
Kirchengeschichte: Seite der Pfarreiengemeinschaft und Seelsorgeeinheit Waldkirch und Kirchenführer zu allen Kirchen und Kapellen der Seelsorgeeinheit Waldkirch (2012 erschienen im Kunstverlag Josef Fink Lindenberg/Allgäu, Autor Prof. Dr.Dr. h.c. Hans-Otto Mühleisen).
Orgelgeschichte: Bestehendes Instrument

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de