FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Völs – Neue Kirche Zu Ehre unseres Herrn Jesus Christus in Emmaus

Gebäude oder Kirche

Neue Kirche Zu Ehre unseres Herrn Jesus Christus in Emmaus

Konfession

Römisch-Katholisch

Ort

Völs

Postleitzahl

6176

Bundesland / Kanton

Tirol

Land

Österreich

Bildergalerie + Videos

 

Glockenvideo von User Glockenmike015 auf Youtube



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1997 mechanische Schleifladenorgel mit fest angebautem Spieltisch, erbaut durch Orgelbau Gebrüder Rieger (Schwarzach/Vorarlberg) II/17.

Disposition

I. Hauptwerk C- g”’

Principal 8′

Holzgedackt 8′

Octav 4′

Superoctav 2′

Mixtur 4-fach 1 1/3′

Trompete 8′

II. Schwellwerk C – g”’

Holzflöte 8′

Gamba 8′

Rohrflöte 4′

Sesquialtera 2-fach 2 2/3′

Schwiegel 2′

Quinte 1 1/3′

Tremulant

 

Pedal C – f’

Subbass 16′

Principal 8′ (Tr. HW)

Gemshorn 8′

Choralbass 4′

Fagott 16′

 

Spielhilfen

II/I, I/P, II/P als Registerzüge und Fußtritte

Gebäude oder Kirchengeschichte

1494 erste Erwähnung einer Pfarre in Völs und Bau einer spätgotischen Kirche.
1785 Bau einer barocken Saalkirche. Die Fragmente aus dem 15. Jahrhundert im Chorraum sind erhalten geblieben.
1891 Ernennung zur eigenständigen Pfarre
1953 Guss von vier Glocken durch die Glockengießerei Bühl (Bad Häring) – Schlagtöne: es’+ g’+ b’+ c”. Der Kirchturm wir auch für die neue Kirche genutzt, welche 1967 entstanden ist.
1967 Bau der neuen Kirche, da die alte Kirche zu klein geworden ist für die wachsende Gemeinde. Die Kirche wird nach Plänen von Architekt Josef Lackner erbaut.
1987 Weihe des Kreuzweges.
2016 Emmausbild von Patricia Karg.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Michael Rexeis
Orgelgeschichte: Michael Rexeis
Kirchengeschichte: Angaben der Pfarre und Glockenvideo
Glockenvideo von User Glockenmike015 auf Youtube – Kanal
Internetauftritt der Pfarre

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de