FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Untersiebenbrunn – St. Veit

Gebäude oder Kirche

St. Veit

Konfession

Katholisch

Ort

Untersiebenbrunn

Postleitzahl

2284

Bundesland / Kanton

Niederösterreich

Land

Österreich

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1908 pneumatische Kegelladenorgel mit freistehendem Spieltisch vor dem Prospekt (Blickrichtung Chor), erbaut von Orgelbau Franz Josef Swoboda (Wien) I/6.

Disposition

Manual C – f“‘

Gedeckt 8′

Salicional 8′

Principal 4′

Mixtur 3-fach 2 2/3′

Pedal C – d‘

Subbass 16′

Viola 8′

 

Spielhilfen

P Piano, MF Mezzoforte, F Forte, PL Pleno, 0 Exclusio, Normal-Kopplung, Octav-Kopplung aufw., Octav-Kopplung abw., Pedal z.Man. C – H, Pedal Kopplung I z.P., Pedal Octav-Koppl.

Gebäude oder Kirchengeschichte

1340 Bau einer Wehrkirche.
1710 Bau der heutigen barocken Pfarrkirche.
1745 Umbau der Kirche, im unteren Turmteil entsteht die Sakristei.
1784 Erhebung zur Pfarrei.

Anfahrt

Anfahrt

Hier ist eine Karte von Google Map eingebunden! Wenn Sie auf anzeigen klicken und die karte anzeigen lassen gelten die Datenschutzbestimungen von Google Maps.
Karte jetzt Anzeigen!

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Christoph Mutterer
Aussenbild Kirche: User Ailura (talk) auf Wikipedia (freie Lizenz ohne Wasserzeichen)
Orgelgeschichte: Bestehendes Instrument
Kirchengeschichte: Wikipedia

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de