FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Stetten am kalten Markt – St. Mauritius

Gebäude oder Kirche

St. Mauritius

Konfession

Römisch-Katholisch

Ort

Stetten am kalten Markt

Postleitzahl

72510

Bundesland / Kanton

Baden-Württemberg

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1840 erster Orgelneubau durch Orgelbau Joseph Braun (Spaichingen) I/13.
1857 Instandsetzung durch den jüngeren Bruder Orgelbauer Blasius Braun.
1890 wird die Orgel von Orgelbauer Friedrich Wilhelm Schwarz (Überlingen/Bodensee) renoviert.
1910 Orgelneubau im vorhandenen Gehäuse mit pneumatischen Kegelladen durch Orgelbau Xaver Mönch (Überlingen/Bodensee) II/16.

Derzeitige Orgel

1960 elektropneumatische Kegelladenorgel mit freistehendem Spieltisch, erbaut unter Verwendung von 13 Registern und zweier Windladen der Vorgängerorgel durch Orgelbau Xaver Mönch Söhne (Überlingen) II/26 + 1 Windabschwächung.
2020 eine Renovierung ist vorgesehen.

Disposition

I Hauptwerk C – g”’

Gedacktpommer 16′

Principal 8′

Gedackt 8

Salicional 8′

Octave 4′

Spitzflöte 4′

Octave 2′

Mixtur 4-6 fach 1 1/3′

Trompete 8′

Clarine 4′

II Schwellwerk C – g”’

Suavial 8′

Offenflöte 8′

Singend Prinzipal 4′

Rohrflöte 4′

Nachthorn 2′

Sifflöte 1′

Sesquialtera 2-fach

Scharff 4-fach 1′

Kopftrompete 8′

Tremulant

Pedal C – f’

Contrabass 16′

Subbass 16′

Zartbass 16′ Windabschw.

Principalbass 8′

Gedacktbass 8′

Choralbass 4′

Hintersatz 4-fach 2 2/3′

Posaunenbass 16′

 

Spielhilfen

1 freie Kombination, II/I, I/P, II/P, 1 zusätzliche freie Pedalkombination, Zungeneinzelabsteller
Spieltisch: Freie Kombination an, Auslöser, Tutti, Zungen ab
Fuss: Pedal-Kombination an, Walze ab, Tutti, Zungen ab, Walze, Schwelltritt II

Gebäude oder Kirchengeschichte

14./15. Jahrhundert ist eine erste Kirche existent.
1631 Weihe der St. Mauritiuskirche, welche nach Plänen von Joachim der Jüngere, Freiherr zu Hausen und Stetten erbaut wurde.
1652 Aufzug von Glocken des Giessers Honorez und Claude Rozier.
1773 zwei Glocken von Leonhard Rosenlechner (Konstanz) – Schlagtöne ges”’+ g”’+ b”’ (im Untergeschoss des Turmes lagernd).
1950 Aufzug dreier zusätzlicher Glocken von Benjamin Grüninger (Neu-Ulm) – Schlagtöne es’+ f’+ as’ + b’ + c”.
1953 Einbau einer neuen Kirchenheizung.
1957 – 1958 Einweihung der erweiterten und renovierten Kirche.
1981 Kirchenrenovierung.
1993 – 1994 Sicherung von Fresken eines Kreuzweg-Zyklus im unteren Turmteil.
2010 Einzug eines neuen Gebälks, nachdem das originale Gebälk von 1630 mit Hausschwamm durchsetzt war.
2012 Sanierung des Turmes und der Läutanlage.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel Andreas Schmidt und Roman Hägler
Orgelgeschichte: Orgelarchiv Schmidt und zitiert aus Buch Manecke/Vogl “Historische Orgeln im Dreiländerkreis Sigmaringen” ISBN-13 : 978-3839211526
Kirchengeschichte Wikipedia Artikel der politschen Gemeinde mit wenigen Informationen zum Kirchenbau
Glockengeschichte: Internetseite der Diözese Freiburg
Internetauftritt der Kirchgemeinde Stetten am kalten Markt

IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de