FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Schöftland – Heilige Familie

Gebäude oder Kirche

Heilige Familie

Konfession

Katholisch

Ort

Schöftland

Postleitzahl

5040

Bundesland / Kanton

Kanton Aargau

Land

Schweiz

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1988 mechanische Schleifladenorgel mit fest eingebautem Spieltisch, erbaut als Opus 53 von Orgelbau Armin Hauser (Kleindöttingen) II/19.

Disposition

 I Hauptwerk C – f”’

Principal 8′

Hohlflöte 8′

Gamba 8′

Octave 4′

Gedackt Flöte 4′

Superoctave 2′

Sesquialtera 2-fach

Mixtur 4-fach 1 1/3′

 II Brustwerk C – f”’

Gedackt 8′

Rohrflöte 4′

Nasard 2 2/3′

Waldflöte 2′

Terz 1 3/5′

Octave 1′

Krummhorn 8′

1 Vakant

 Pedal C – f’

Subbass 16′

Octavbass 8′

Octave 4′

Trompete 8′

 

Spielhilfen

I/P, II/P, II/I, Tremulant (für beide Manuale) als Registerzüge

Gebäude oder Kirchengeschichte

1916 – 1918 Errichtung einer Unterichtsstelle in Muhen und Schöftland.
1930 wird die erste Messe im Schloss Schöftland gefeiert und später die erste Kirche geplant.
1932 Weihe der katholischen Kirche Heilige Familie, die Kirche wurde unter Leitung und nach Plänen von Architekt Adolf Studer erbaut.
1933 Anbau eines Pfarrsaales.
1976 Planungen zu einer grösseren Kirche.
1979 Grundsteinlegung der neuen Kirche.
1980 Einweihung der Kirche, welche von Architekt Walter Moser (Baden) erbaut wurde. Die Fenster aus der alten Kirche stammen von Heinrich Danioth.
2002 Renovierung und Betonsanierung durch die Architekten Werner Schibli (Aarau) und Marcel Haller (Schöftland).

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Andreas Schmidt und Roman Hägler
Kirchengeschichte: Online-Inventar der Denkmalpflege Aargau
Orgelgeschichte: Andreas Schmidt Orgelarchiv Schmidt – Andreas Schmidt und Horst Schmidt Orgelinventar Kanton Aargau
Internetauftritt der Kirchgemeinde

IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de