FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Rom (Mecklenburg) / Lancken – Dorfkirche

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

Dorfkirche

Konfession

Evangelisch

Ort

Rom (Mecklenburg) / Lancken

Postleitzahl

19372

Bundesland / Kanton

Mecklenburg-Vorpommern

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos

 

 

Video „Orgelvorstellung Nr. 17 – Friese-Orgel der Dorfkirche zu Lancken“ von Robert Schulz – Youtube Kanal Orgeln im Norden



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1229 wird in Lancken eine erste Kapelle erwähnt.
2. Hälfte des 15. Jahrhunderts Bau der Dorfkirche in Lancken, aus dieser Zeit stammt noch eine der ursprünglich drei vorhandenen Glocken im Turm.
Circa 1530 Entstehung des Altares.
17. Jahrhundert Entstehung des Taufständers.
1709 barocke Kanzel, welche 1903 zeittypisch umgestaltet wird.
1778 wird der Glockenturm abgetragen und ein freistehender hölzerner Glockenstuhl errichtet.
1851 Restaurierung der Kirche.
1865 wird eine Zugangstüre zum Herrschaftsgestühl durch ein Fenster ersetzt und das Gestühl abgetragen.
1903 Neugestaltung des Innenraumes.
2020 wird das Kirchendach neu eingedeckt und ein Vorbau zum Portal erschaffen.

Disposition

Disposition nach 1992 / Originaldisposition

Manual C – c“‘

Gedact 8 Fuss. C – H Holz

Flöte 8 Fuss. C – H aus Gedact, ab c° offen

Principal 4 Fuss. C – c‘ Prospekt

Rohrflöte 4 Fuss.

Octave 2′ (Zusatzschild unter dem Registerzug Gamba 8 Fuss.)

 

Pedal C – c‘

fest angehängt

 

Disposition nach 1930

Manual C – c“‘

Principal 8′ C – H Holz

Gedact 8 Fuss. C – H Holz

Flöte 8 Fuss. C – H aus Gedact, ab c° offen

Gamba 8′ (Aeoline C – H aus Principal 8′)

Principal 4 Fuss. C – c‘ Prospekt

Rohrflöte 4 Fuss.

 

Pedal C – c‘

fest angehängt

 

Spielhilfen

Linke Seite: Ablass=Ventil
Rechte Seite: Motor (als Principal 8 Fuss. bezeichnet aus ehemaliger Erweiterung)

Gebäude oder Kirchengeschichte

1863 seitenspielige mechanische Schleifladenorgel mit fest angebautem Spieltisch, erbaut als erster Orgelneubau in der Lanckener Dorfkirche von Orgelbauer Friedrich Ludwig Theodor Friese – Friese III (Schwerin) I/5 angehängtes Pedal – Einweihung am 22. März 1863.
1917 Abgabe der Prospektpfeifen zu Rüstungszwecken.
1919 Ersatz der Prospektpfeifen durch Zinkpfeifen durch Orgelbauer Marcus Runge (Schwerin).
1930 Umbau und Erweiterung des Werkes durch Orgelbauer Runge. Die Orgel erhält einen Principal 8′ auf neuer pneumatischer Lade mit Verwendung der Pfeifen der Octave 2′ ab c‘. Die Schleife des 2′ wird mit einer Gambe 8′ (Aeoline 8′) aufgefüllt I/6 angehängtes Pedal. Die Klaviaturen werden erneuert.
1977 Renovierung und Einbau eines elektrischen Gebläses durch Orgelbauer Wolfgang Nußbücker (Plau am See).
1992 Restaurierung und Rekonstruktion der Originaldisposition durch Mecklenburger Orgelbau Wolfgang Nußbücker (Plau am See) I/5 angehängtes Pedal. Die Veränderungen am Spieltisch bleiben bestehen. Der Zug des wieder entfernten Principal 8′ dient als Motorschalter und die Gamba 8 Fuss. wird mit einem Zusatzschild Octave 2′ versehen, welches sich unter der Manubrie befindet. Die Prospektpfeifen werden wieder durch Zinnpfeifen mit verändertem Labienverlauf ersetzt.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Robert Schulz
Kirchengeschichte: Angaben der Kirchgemeinde, Robert Schulz und Angaben der Gemeinde Siggelkow – Link und der Seite der Dorfkirchen in Not – Link
Orgelgeschichte: Robert Schulz – eigene Sichtung und Erstellung des Videos Orgelvorstellung und Geschichte und Dispositionen Vorgängerorgeln zitiert aus dem Buch von Jaehn Max Reinhard: FRIESE. Norddeutsche Orgeln in fünf Generationen. Band I. Schwerin: Thomas Helms Verlag 2014 ISBN 978-3-940207-95-1 und Band II. Schwerin: Thomas Helms Verlag 2020 ISBN ISBN 978-3944033273 (Katalog 2).

Video „Orgelvorstellung Nr. 17 – Friese-Orgel der Dorfkirche zu Lancken“ von Robert Schulz – Youtube Kanal Orgeln im Norden

Die Kirche auf der unterstützenswerten Seite Dorfkirchen in Not

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de

You cannot copy content of this page