FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Richterswil – Heilige Familie – Hauptorgel

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

Heilige Familie

Konfession

Katholisch

Ort

Richterswil

Postleitzahl

8805

Bundesland / Kanton

Kanton Zürich

Land

Schweiz

Bildergalerie + Videos

 

Glockenvideo „Richterswil ZH, Pfarrkirche Heilige Familie, Vollgeläute (Turmaufnahme)“ von User Taufglocke auf Youtube – Kanal



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1923 Bau einer ersten Orgel in der Kirche Richterswil mit Taschenladen und pneumatischer Traktur durch Orgelbau Carl Theodor Kuhn (Männedorf) II/16. Die Pläne stammten von P. Joachim Gisler und A. Häringer.

Derzeitige Hauptorgel

1979 mechanische Schleifladenorgel mit mittig fest ins Gehäuse eingelassenen Spieltisch, erbaut nach Plänen des Orgelsachverständigen Jakob Kobelt durch Orgelbau Th. Kuhn AG (Männedorf) II/18 – Einweihung am 23. September 1979.
Das Gehäuse wurde von Kurt Lifart gestaltet, die Intonation oblag Eduard Müller.

Disposition

I Hauptwerk C – g“‘

Principal 8′

Spitzflöte 8′

Octave 4′

Blockflöte 4′

Quinte 2 2/3′

Waldflöte 2′

Terz 1 3/5′

Mixtur 4f 1 1/3′

II Brustwerk im SW C – g“‘

Metallgedackt 8′

Holzprincipal 4′

Rohrflöte 4′

Octave 2′

Quinte 1 1/3′

Regal 8′

Tremulant

Pedal C – f‘

Subbass 16′

Flöte 8′

Choralbass 4′

Trompete 8′

 

Spielhilfen

Fuß: BW/HW, BW/P, HW/P als Einhaktritte, Schweller (Tritt II), Einführungstritte Trompete, Mixtur

Gebäude oder Kirchengeschichte

Um 1230 Errichtung einer ersten Martinskirche in Richterswil, vermutlich an der Stelle einer älteren Kapelle. Dies belegt eine Legende einer Taufe zwischen den Jahren 835 und 861.
1265 wird eine Kirche urkundlich erwähnt.
Nach 1450 werden ein gotischer Chorraum und ein neuer Kirchturm 1472 errichtet.
1529 wird die Reformation in Richterswil eingeführt.
1908 Bau einer Notkirche, welche in einem Haus integriert ist.
1913 – 1914 Bau der Pfarrkirche Heilige Familie in Richterswil nach Plänen des Architekten Adolf Gaudy (Rorschach), die ausführende Firma Gebrüder Ferrari (Wädenswil) – Grundsteinlegung am 03. August 1913 -Einweihung am 14. Juni 1914.
1916 Erhebung zur eigenständigen Pfarrei.
1930 Aufzug vierer Glocken der Giesserei Fritz Hamm (Staad).
1933 werden zwei Altäre erschaffen.
1939 Umgestaltung des Innen- und Chorraumes mit einer räumlichen Erweiterung durch ein Seitenschiff.
1977 – 1979 Renovierung und erneute Umgestaltung des Innenraumes unter der Leitung des Baumeisters Josef Riklin (Wädenswil) und Josef Rickenbacher (Steinen). Entfernung der Altäre und des Chorgestühls.
Ein Gemälde von Jakob Edwin Bachmann verbleibt als Altarbild.
1985 – 1993 Bau des Pfarreiheimes.
2015 – 2016 Renovierung der Kirche unter der Leitung des Architekten Walter Moser (Zürich) – Einweihung am 10. Dezember 2016.
2016 Renovierung des Glockenstuhls und des Geläuts. Es wird eine neue fünfte Glocke der Giesserei Rüetschi (Aarau) aufgezogen – Nominale h° + d‘ + e‘ + g‘ + a‘ (neu).

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Andreas Schmidt
Orgelgeschichte: eigene Sichtung und Spiel am 30. Januar 2019, Orgelgeschichte der Pfarrkirche Richterswil auf dem Archiv der Firma Kuhn – Link , Geschichte in Oberding Michael Bernhard „Orgeldatenbank Bayern“ 2009
Kirchengeschichte: Angaben der Kirchgemeinde vor Ort und auf dem entsprechenden Eintrag im Wikipedia
Glockenvideo „Richterswil ZH, Pfarrkirche Heilige Familie, Vollgeläute (Turmaufnahme)“ von User Taufglocke auf Youtube – Kanal

Internetauftritt der Kirchgemeinde
Richterswiler Konzerte

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de

You cannot copy content of this page