FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Querfurt – Heilig-Geist-Kapelle (Geistkirche)

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

Heilig-Geist-Kapelle (Geistkirche)

Konfession

Evangelisch

Ort

Querfurt

Postleitzahl

06268

Bundesland / Kanton

Sachsen-Anhalt

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1868 Neubau einer vorderspieligen mechanischen Schleifladenorgel I/7 mit Spielschrank durch Friedrich Gerhardt/Merseburg für die Heilig-Geist-Kapelle Merseburg. Die Balganlage mit
Schöpfer steht über der Orgel auf dem Dachboden. Der Schöpfer ist über zwei Zugstangen mit den Kalkantentritten auf der Empore verbunden.
1917 Abgabe der Prospektpfeifen zu Rüstungszwecken
1920er Jahre Einbau von Zinkpfeifen in den Prospekt
1957 Wartung durch Fa. Hildebrandt/Roßleben
April 1958 Neuanstrich der Prospektpfeifen durch Fa. Hildebrandt
Mai 1958 Stimmung durch Hildebrandt
29.11.1958 erneute Stimmung durch Fa. Hildebrandt
2007/08 Überholung und Sanierung durch Th. Zimmermann/Halle.
2022 die Orgel ist vorhanden und gut spielbar mit starkem, angemessenen Klang. Bordun 16′ und Gedackt 8′ lösen sich gegenseitig aus, können also nicht gleichzeitig gezogen werden.

Disposition

Manual C-f“‘

Bordun 16 Fuß. (ab c°)

Viola d. Gamba 8 Fuß. (C-H Holz gedeckt, ab c° offen)

Gedakt 8 Fuß. [sic]

Flauto traverse 8 Fuß.

Principal 4 Fuß. (C-g‘ Prospekt Zink, ab g#‘ innen, Metall offen)

Octave 2 Fuß. (Metall offen)

Pedal C-d‘

Subbass 16 Fuß. (Holz gedeckt)

 

Spielhilfen

Als Registerzüge rechts unten: Pedal,,coppel., Vacat.
Als Registerzug links unten: Klingel. [Kalkantenruf]

Gebäude oder Kirchengeschichte

15. Jahrhundert Errichtung einer ersten Spitalkapelle St. Johannis für das Hospital in Querfurt
um 1620 Zerstörung von Kirche und Hospital im 30jährigen Krieg
nach 1640 Wiederaufbau der Kapelle
1848-1850 Neubau im neogotischen Stil als turmlose, rechteckige Saalkirche nach Entwürfen von Architekt Friedrich August Ritter
nach 1990 Sanierung der Kirche
2022 die Kapelle wird eher selten zu Gottesdiensten, vielfach aber für Jugendveranstaltungen und andere Treffen genutzt.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Johannes Richter
Orgelgeschichte: Johannes Richter, Sichtung vor Ort und Spiel, ergänzt durch Informationen von H. Rotermund
Kirchengeschichte: Georg Dehio – Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Sachsen-Anhalt II: Regierungsbezirke Dessau und Halle. Deutscher Kunstverlag Berlin, 1999 (Erweiterte Neuauflage)

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Kirchenmusik Querfurt.

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de

You cannot copy content of this page