FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Owingen – Johanneskirche

Gebäude oder Kirche

Johanneskirche

Konfession

Evangelisch

Ort

Owingen

Postleitzahl

88696

Bundesland / Kanton

Baden-Württemberg

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1972 mechanische Schleifladenorgel mit fest eingebautem Spieltisch, erbaut von Orgelbau Mönch & Prachtel (Überlingen am Bodensee) II/6.
Das Pfeifenwerk befindet sich in einem geschlossenen Prospekt auf der zweiten Empore. Auf der ersten Empore befindet sich die Spielanlage, von welcher die Abtrakten sichtbar zur Orgel hochgeleitet werden.

Disposition

I. Manual C – g“‘

Praestant 4′

Gemshorn 2′

Mixtur 3-fach 1 1/3′

II. Manual C – g“‘

Holzgedackt 8′

Rohrflöte 4′

Pedal C – f‘

Untersatz 16′

 

Spielhilfen

Fuss: I – P, II – P als Einhaktritte
Das II. Manual ist immer fest an das erste Manual angekoppelt

Gebäude oder Kirchengeschichte

1968 – 1969 Bau der zeltartigen Johanneskirche in Owingen mit beeindruckend gestalteter Glasfront.

Anfahrt

Anfahrt

Hier ist eine Karte von Google Map eingebunden! Wenn Sie auf anzeigen klicken und die karte anzeigen lassen gelten die Datenschutzbestimungen von Google Maps.
Karte jetzt Anzeigen!

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Andreas Schmidt
Kirchengeschichte: Angaben der Kirchgemeinde
Orgelgeschichte: Orgelarchiv Schmidt Bestandesaufnahme

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de