FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Murgenthal / Glashütten – Reformierte Kirche

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

Reformierte Kirche

Konfession

Reformiert

Ort

Murgenthal / Glashütten

Postleitzahl

4856

Bundesland / Kanton

Kanton Aargau

Land

Schweiz

Bildergalerie + Videos

 

 

Orgelvideo „Ausgangsstück“ von User Reformierte Kirche Murgenthal auf Youtube – Kanal

 

Glockenvideo „Murgenthal AG, Kirche Glashütten, Vollgeläute“ von User Robin Marti KirchenGlocken – Kanal



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1854 Bau einer ersten mechanischen Orgel, welche kurze Zeit nach der Einweihung der Kirche in Betrieb genommen werden kann durch Orgelbauer Louis Kyburz (Solothurn).
1912 wird das Werk erweitert und auf pneumatische Traktur mit Taschenladensystem und mit einem neuen mittig freistehendem Spieltisch durch Orgelbau Goll (Luzern) ausgestattet II/14.
1964 Abtragung der Kirche samt Innenausstattung.

Derzeitige Orgel

1964 mechanische Schleifladenorgel mit fest eingebautem Spieltisch, erbaut von Orgelbau Th. Kuhn A.G. (Männedorf/ZH) II/21. Die Sachberatung lag in den Händen von dem Aarauer Stadtkirchenorganist Ernst Gerber.
Einweihung am 13. September 1964.
2014 Renovierung der Orgel.

Disposition

I Hauptwerk C – g“‘

Praestant 8′

Rohrflöte 8′

Principal 4′

Spitzflöte 4′

Octave 2′

Sesquialtera 2 f.

Mixtur 4-5 f. 2′

Trompete 8′

II Positiv C – g“‘

Gedackt 8′

Principal 4′

Koppelflöte 4′

Gemshorn 2′

Quinte 1 1/3′

Scharf 3-4 f. 1′

Krummhorn 8′

Pedal C – f‘

Subbass 16′

Principal 8′

Spitzflöte 8′

Octave 4′

Rauschquinte 4 f. 2 2/3′

Dulcian 16′

 

 

Spielhilfen

Fuß: Pos.-HW., Pos.-Ped., HW.-Ped. als Einhaktritte, Einführungstritte Mixtur HW., Scharf Pos., Tromp.HW.

Gebäude oder Kirchengeschichte

Vor 1813 werden die Gottesdienste in der benachbarten Kirche zu Wynau gefeiert.
1817 wird die Kirchgemeinde Riken-Balzenwil selbständig.
1820 – 1822 Bau eines Pfarrhauses, als Kirchsaal dient das Kinderlehrhaus.
1852 – 1854 wird in Glashütten eine erste Kirche nach Plänen des Architekten Caspar Joseph Jeuch (Baden) erbaut.
1934 finden Instandsetzungsarbeiten am Kirchenraum und im Turmbereich statt.
1964 Abtragung der alten Kirche.
1962 – 1964 Bau der heutigen Kirche nach Plänen des Architekten Benedikt Huber (Zürich). Es handelt sich um einen zeltartigen Sichtbetonbau mit kreisförmiger Sitzanordnung um den Chorraum und Kanzelbereich herum. Der Grundstein wurde am 28. Oktober 1962 gelegt, die Einweihung wurde am 12. Juli 1964 vorgenommen.
Im Chorraum befindet sich ein Buntglasfenster von Gian Casty (Basel) und ein mit testamentarischen Szenen gestaltetes steinernes Relief von Peter Meister (Zürich).
1963 Aufzug eines fünfstimmigen Geläuts der Giesserei Rüetschi (Aarau) – Nominale cs‘ + e‘ + fs‘ + gs‘ + h‘.
2014 umfangreiche Kirchenrenovierung.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Andreas Schmidt und Johannes Pommer
Orgelgeschichte: Orgelarchiv Schmidt – eigene Sichtung und Spiel am 02. August 2018, Vorgängerorgel P. Fasler – Link
Kirchengeschichte: Angaben der Kirchgemeinde vor Ort und Ergänzungen zitiert von der Gemeindeseite
Glockenvideo von User Robin Marti KirchenGlocken – Kanal
Orgelvideo von User Reformierte Kirche Murgenthal auf Youtube – Kanal

Internetauftritt der Kirchgemeinde

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de

You cannot copy content of this page