FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Innsbruck/Reichenau – Pfarr- und Landesgedächtniskirche St. Paulus

Gebäude oder Kirche

Pfarr- und Landesgedächtniskirche St. Paulus

Konfession

Römisch-Katholisch

Ort

Innsbruck/Reichenau

Postleitzahl

6020

Bundesland / Kanton

Tirol

Land

Österreich

Bildergalerie + Videos

Video zu den Glocken



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1970: mechanische Schleifladenorgel, erbaut durch W. Walcker-Mayer (Guntramsdorf), II/25/P
Die Disposition entwarf Prof. Karl Benesch.
Es befand sich früher auch eine Chororgel mit freiem Holzpfeifenprospekt, erbaut von der Firma Walcker-Mayer aus dem Jahr 1967 (I/5/-), in der Kirche. Das Instrument befindet sich heute in der Ev. Kirche zu Kufstein.

Disposition

Disposition der Hauptorgel

I. Hauptwerk C – g“‘

Bordun 16′

Principal 8′

Gemshorn 8′

Oktave 4′

Spitzflöte 4′

Principal 2′

Sesquialtera 2-fach

Sifflöte 1′

Mixtur 5-7-fach

Trompete 8′

II. Brustwerk C – g“‘

Quintade 8′

Gedeckt 8′

Principal 4′

Rohrflöte 4′

Oktävlein 2′

Quinte 1 1/3′

Scharf-Cimbel 4-fach

Rohrschalmei 8′

Tremulant

Pedal C – f‘

Subbass 16′

Offenbass 8′

Gedecktbass 8′

Choralbass 4′

Nachthorn 4′

Rauschpfeife 4-fach

Zartposaune 16′

Disposition der ehemaligen Chororgel

I. Manual C – g“‘

Gedeckt 8′

Principal 4′

Rohrflöte 4′

Waldflöte 2′

Quinte 1 1/3′

Spielhilfen

II/I, II/P, I/P

Gebäude oder Kirchengeschichte

1948: Errichtung einer Notkirche für die Insassen eines Heimkehrerlagers in der Reichenau
1954: Erweiterung
1959: Beschluss einer Stiftung „Tiroler Landesgedächtniskirche St. Paulus“, anlässlich des Andreas-Hofer-Gedenkjahres
1960: Weihe der Kirche
1961: Hochaltar, Mosaik von Max Spielmann; Guss der 4 Glocken durch die Glockengießerei Grassmayr (Innsbruck), mit der Disposition: dis‘, fis‘, gis‘, h‘
1967: Einbau einer Chororgel
1970: Orgelneubau
1979: Übergabe der Chororgel an die Ev. Kirche zu Kufstein

Anfahrt

Anfahrt

Hier ist eine Karte von Google Map eingebunden! Wenn Sie auf anzeigen klicken und die karte anzeigen lassen gelten die Datenschutzbestimungen von Google Maps.
Karte jetzt Anzeigen!

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Bilder und Disposition Hauptorgel: Mike (Instagram)
Orgelgeschichte und Disposition Chororgel: Buch „Die Orgeln Innsbrucks“
Kirchengeschichte: Walter Rampl – Alle Kirchen Tirols

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de