FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Heiligengrabe – Heiliggrabkapelle (Blutkapelle des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters)

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

Heiliggrabkapelle (Blutkapelle des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters)

Konfession

Evangelisch

Ort

Heiligengrabe

Postleitzahl

16909

Bundesland / Kanton

Brandenburg

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos

 

Videofilm Heiliggrabkapelle von Youtube Nutzer Günter Bachmann



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

Nach 1904 Orgelneubau mit pneumatischer Traktur.

Derzeitige Orgel

1983 mechanische Schleifladenorgel, erbaut als Schwalbennestorgel in das Gehäuse der Vorgängerorgel und feststehendem Spieltisch unterhalb des Gehäuses von Orgelbauer Wolfgang Nußbücker (Plau am See) I/6 + 4 Transmissionen.

Disposition

Manual C – g”’

Gedackt 8′

Principal 4′

Kleingedackt 4′

Waldflöte 2′

Mixtur 4 fach

Pedal C – d’

Subbass 16′  alter Bestand Vorgängerorgel

Gedackt 8′  Transmission Manual

Principal 4′  Transmission Manual

Waldflöte 2′  Transmission Manual

Mixtur 4 fach  Transmission Manual

 

Spielhilfen

Keine Spielhilfen

Gebäude oder Kirchengeschichte

Nach 1287 Errichtung einer Kapelle, welche im 14. Jahrhundert erweitert wurde.
1512 Weihe der Heiliggrabkapelle circa 30 Mester westlich der Klausur. Es ist der eigentliche Wallfahrtsort des Klosterareals.
1520 Fertigstellung der Kapelle mit Vollendung des Dachwerkes.
1539 Einführung der Reformation. Die Kapelle wird als Getreidespeicher genutzt.
16. Jahrhundert das aufgehobene Kloster wird zu einem evangelischen Frauenstift.
1846 – 1857 Renovierung der Kapelle nach Veranlassung König Friedrich Wilhelm IV. und Nutzung als Gotteshaus.
1904 Umgestaltung des Innenraumes im neugotischen Stil durch die Initiative Kaiser Wilhelm II. Ausmalungen stammen von Otto Berg, die Fenster wurden von August Oetken entworfen und das restliche Inventar von Johannes Otzen erstellt.
1986 Instandsetzungsarbeiten und Einbau einer Bodenheizung, dabei werden Überreste der Vorgängerkirche aus dem 13. Jahrhundert freigelegt.
2016 Instandsetzungsarbeiten.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Wolfgang Reich
Kirchengeschichte: Wikipedia Artikel mit Informationen von Sarah Romeyke, Friederike Rupprecht, Werner von Kleckebusch, Georg Dehio und Seite des Kloster Stift zum Heiligengrabe
Orgelgeschichte: Wolfgang Reich
Videofilm Heiliggrabkapelle von Youtube Nutzer Günter Bachmann – Kanal
Pfarrsprengel Heiligengrabe
Förderverein Kloster Heiligengrabe

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de

You cannot copy content of this page