FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Gosen-Neu Zittau – Evangelische Dorfkirche Gosen

Gebäude oder Kirche

Dorfkirche Gosen

Konfession

Evangelisch

Ort

Gosen-Neu Zittau

Postleitzahl

15537

Bundesland / Kanton

Brandenburg

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1914 Kegelladenorgel mit fest angebautem Spieltisch, erbaut von Orgelbau Gebrüder Dinse (Berlin) II/9.
Nach 1980 Reparaturen durch Dr.D.Liers (Berlin).
2009 Einbau eines elektrischen Gebläses durch Orgelbau Alexander Schuke (Werder bei Potsdam).
2017 sind die beiden Register Viola di Gamba 8′ und Oktave 4′ im Hauptwerk nicht bespielbar, eine Reparatur ist geplant.

Disposition

 I Hauptwerk C – f“‘

Bourdon 16′

Prinzipal 8′

Viola di Gamba 8′

Oktave 4′

Rauschquinte 2-fach 2 2/3′ – 2′

 

 II Manual C – f“‘

Gedeckt 8′

Salicional 8′

Flauto dolce 4′

 

 Pedal C – f‘

Subbass 16′

 

Spielhilfen

II/I, I/P, II/P, Mezzoforte, Forte

Gebäude oder Kirchengeschichte

1912 – 1914 Erbauung der Dorfkirche Gosen, die Innenausstattung ist weitgehend original erhalten. Das Dorf wurde 1752 durch Friedrich II. von Preußen gegründet, daran erinnert ein Gemälde in der Kirche und ein Gedenkstein nahe dem Kirchplatz.
2008 Gründung eines Fördervereines.
2015 Sanierung des Kirchturmes.

Anfahrt

Anfahrt

Hier ist eine Karte von Google Map eingebunden! Wenn Sie auf anzeigen klicken und die karte anzeigen lassen gelten die Datenschutzbestimungen von Google Maps.
Karte jetzt Anzeigen!

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Daten Bilder und Orgel: Wolfgang Reich
Kirchengeschichte: Förderverein Dorfkirche Gosen
Orgelgeschichte: Infoblatt des Fördervereines

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de