FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Glowe (Rügen) – Kapelle St. Birgitta

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

Kapelle St. Birgitta

Konfession

Evangelisch

Ort

Glowe (Rügen)

Postleitzahl

18551

Bundesland / Kanton

Mecklenburg-Vorpommern

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1988 Errichtung einer seitenspieligen mechanischen Schleifladenorgel II/10 durch VEB Jehmlich Orgelbau/Dresden als Opus 1074. Die Disposition wurde von Matthias Eisenberg entworfen.
Als Besonderheit wurden ein Vogelgesang sowie ein Zimbelstern eingebaut. Das zweite Manual besitzt ausschließlich ein Regal 8′. Im mittigen Gehäuse stehen die Pfeifen des Hauptwerkes,
der Subbaß des Pedals steht seitlich an der Wand. Der Zimbelstern ist im Mittelturm des Prospektes zu sehen.

Disposition

Manual I – Hauptwerk C – g“‘

Gedackt 8′

Prinzipal 4′

Spillflöte 4′

Nasat 2 2/3′

Oktave 2′

Terz 1 3/5′

Sifflöte 1′

Mixtur 3f.

Manual II – Nebenwerk (Regalwerk) C – g“‘

Regal 8′

Pedal C – f‘

Gedacktbaß 16′

 

Spielhilfen

Als Registerzüge rechts neben der Klaviatur, von links oben nach rechts unten: Tremulant I, Tremulant II, Vogelschrei, Cimbelstern [sic]
Über dem Pedal mittig rechts als Fußtritte zum Einhaken, von links: I-Ped., II-Ped., II-I

Gebäude oder Kirchengeschichte

Vor 1981 gehörte Glowe kirchlich zu Bobbin, der Ort besaß keine eigene Kirche.
1981 Errichtung einer Kirche im Finnhütten-Stil nach Entwürfen von H. Henke, da die Beliebtheit Glowes als Badeort ständig stieg und eine eigene kleine Kirche erforderlich wurde.
1982 Guss dreier Bronzeglocken durch Schilling/Apolda in einer Rippe nach F.W.Schilling.
19. Oktober 1982 Weihe der Kapelle, Errichtung zweier Nebengebäude (Glockenturm, Gemeinderaum).
1988 Weihe der Orgel.
2007 Feier der 25-jährigen Kirchweihe, dabei wurde das Gotteshaus nach Birgitta von Schweden benannt.
2007 Fertigung der Birgitta-Skulptur durch Mile Prerad/Lobkevitz auf Rügen.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Johannes Richter, Sichtung und Spiel
Orgelgeschichte: Johannes Richter, Sichtung vor Ort
Kirchengeschichte: Johannes Richter, Sichtung vor Ort und Informationen eines Faltblattes zur Kirche

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de

You cannot copy content of this page