FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Ganzlin / Wendisch Priborn – Dorfkirche

Gebäude oder Kirche

Dorfkirche

Konfession

Evangelisch

Ort

Ganzlin / Wendisch Priborn

Postleitzahl

19395

Bundesland / Kanton

Mecklenburg-Vorpommern

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos

Kirchenraum

 

Runge-Orgel Westempore

 

Seitenorgel VEB Sauer

 

Orgelvideo von Robert Schulz: Orgelvorstellung Nr. 8 – Sauer-Orgel der evang.-luth. Dorfkirche zu Wendisch Priborn – Orgeln im Norden auf Youtube



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

Emporenorgel

1905 pneumatische Taschenladenorgel mit mittig angebautem Spieltisch, erbaut auf der niedrigen Westempore von Orgelbauer Marcus Runge (Hoforgelbauer Friese’s Nachf. Schwerin i.M.) I/4. Beim Gehäuse ist davon auszugehen, dass Teile aus dem Lagerbestand von Friese verwendet wurden.
1917 werden die Prospektpfeifen zu Rüstungszwecken abgegeben und zu einem späteren Zeitpunkt durch Zinkpfeifen ersetzt.

Die Runge-Orgel ist seit vielen Jahren unspielbar, bei der Kirchenrenovierung wurde der Kanal zum im Turmraum stehenden Motor getrennt.

Seitenorgel

2020 Erwerb eines 1975 für eine neuapostolische Kirche erbauten mechanischen Schleifladenpositivs mit mittig angebautem Spieltisch, erbaut von VEB Frankfurter Orgelbau Sauer I/4 mit angehängtem Pedal. Die Aufstellung und geringfügige Anpassungen wurden durch Orgelbau Andreas Arnold (Plau am See) vorgenommen, dabei wurde das Register Scharff 2-3 fach zu einem einfachen Register reduziert.

Disposition

Marcus Runge-Orgel Westempore (unspielbar)

Manual C – f”’

Principal 8′

Gedackt 8′

Salicional 8′

Pedal C – d’

Subbass 16′

 

VEB Sauer-Orgel Seitenorgel

Manual C – f”’

Holzgedackt 8′

Rohrflöte 4′

Prinzipal 2′

Scharff 2-3 fach (seit 2020 1-fach)

Pedal C – d’

fest angehängt

 

Spielhilfen

Runge-Orgel Westempore

Octav-Koppel, Pedal-Coppel

Sauer-Orgel – Seitenorgel

keine Spielhilfen

Gebäude oder Kirchengeschichte

1690- 1691 Bau der Fachwerkkirche als einfacher Saalbau mit hölzernem Westturm. In der Kirche ist ein Kanzelaltar von Hans Wegner aus dem Jahr 1670 mit Schnitzereien zu sehen und ein Beichtstuhl aus dem Jahr 1694 von Mathias Martens, sowie ein kostbarer Kronleuchter vom Ende des 17. Jahrhunderts. Im noch nicht sanierten Kirchturm befinden sich eine Bronze-Glocke aus dem Jahr 1658, eine zweite Glocke wurde im Zuge des Zweiten Weltkrieges entfernt.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Robert Schulz
Kirchengeschichte: Auskunft vor Ort, Dorf- und Stadtkirchen im Kirchenkreis Güstrow ISBN 978-3861084433 Edition Temmen 1997 von Ines Bülow, Sabine Dethloff, Waltraud Glandien, Heinz Koch, Hannelore Nicolauding, Sieglinde Prang und Karin Zelenow
Orgelgeschichte: Robert Schulz, Sichtung und Erstellung Klangbeispiel vor Ort, Orgelmuseum Malchow

Orgelvideo von Robert Schulz: Orgelvorstellung Nr. 8 – Sauer-Orgel der evang.-luth. Dorfkirche zu Wendisch Priborn User Orgeln im Norden auf Youtube – Kanal

IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de