FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Freiburg im Breisgau / Wiehre – Neuapostolische Kirche

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

Gemeindekirche

Konfession

Neuapostolisch

Ort

Freiburg im Breisgau / Wiehre

Postleitzahl

79102

Bundesland / Kanton

Baden-Württemberg

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos

 

Die prächtige Orgel der NAK Freiburg: J.S. Bach – BWV 615 – In dir ist Freude – Kanal Mut zur Orgel auf Youtube



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1960 Orgelneubau einer Schleifladenorgel mit elektrischer Traktur durch die Werkstätte Steirer-Stahl (Bietigheim-Bissingen) II/21.
1988 Erweiterung des Werkes durch Orgelbau Fischer & Krämer (Endingen am Kaiserstuhl) II/22.

Derzeitige Orgel

2010 mechanische Schleifladenorgel mit fest eingebautem Spieltisch, erbaut von Orgelbau Fischer & Krämer (Endingen am Kaiserstuhl) III/23 plus 4 Transmissionen.

Disposition

Fischer & Krämer 2010

I Grand Jeu C – g“‘

Bourdon 16′ mit Pédale

Flûte 8′ mit Pédale

Flûte 4′ mit Pédale

Cornet 3-fach 2 2/3′

Basson 16′ mit Pédale

II Grand Orgue C – g“‘

Montre 8′

Gamba 8′

Flûte à cheminée 8′

Prestant 4′

Flûte harmonique 4′

Doublette 2′

Mixtur 4-fach 1 1/3′

Trompette 8′

Trémolo

 

III Récit C – g“‘

Bourdon 8′

Salicional 8′

Fugara 4′

Nazard 2 2/3′

Quarte de Nazard 2′

Tierce 1 3/5′

Larigot 1 1/3′

Cymbale 3-fach 1′

Cromorne 8′

Trémolo

Pédale C – f‘

Bourdon 16′ aus GJ

Flûte 8′ aus GJ

Flûte 4′ aus GJ

Basson 16′ aus GJ

Trompette 8′

 

Vorgängerorgel Steirer-Stahl 1966 mit Erweiterung 1988

I Hauptwerk C – g“‘

Principal 8′

Rohrflöte 8′

Oktave 4′

Kleingedeckt 4′

Waldflöte 2′

Sesquialter 2-fach

Mixtur 5-fach 2′

Trompete 8′

II Schwellwerk C – g“‘

Metallgedeckt 8′

Salicional 8′

Principal 4′

Nachthorn 4′

Oktave 2′

Quinte 1 1/3′

Zimbel 3-fach 1/2′

Krummhorn 8′

Pedal C – f‘

Subbass 16′

Stillgedeckt 16′

Oktavbass 8′

Gedecktbass 8′ 1988 auf Zusatzlade

Choralbass 4′

Fagott 16′

 

 

Spielhilfen

Fischer & Krämer-Orgel

Fuss: III – II, I – II, III – P, II – P, Schwelltritt III

Steirer-Stahl Orgel

II/I, I/P, II/P, 2 freie Kombinationen, feste Kombinationen, Schwelltritt II

Gebäude oder Kirchengeschichte

1905 Gründung der Neuapostolischen Gemeinde in Freiburg im Breisgau. Die ersten Gottesdienste fanden in einer Waschküche einer Metzgerei statt.
1928 Nutzung der ehemaligen „Englischen Kirche“ in Freiburg.
1953 Bau der Kirche im Stadtteil Weingarten (Freiburg-West).
1960 Bau und Einweihung der Neuapostolischen Kirche Freiburg im Breisgau / Wiehre (Freiburg-Ost).
2005 feiert die Gemeinde das 100 jährige Bestehen.
2010 Umbau und Erweiterung der Kirche in der Wiehre unter der Leitung des Architekten Jochen Uhlmann (Stuttgart). Die Innengestaltung wurde auch durch die Künstlerin Verena Frank (Stuttgart) geprägt.
2015 erhält die Kirche eine Auszeichnung für beispielhaftes Bauen.
2019 Zusammenführung der beiden Freiburger Gemeinden. Die Kirche in Freiburg Wiehre wird somit zur Gemeindekirche der Stadt Freiburg im Breisgau.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Daten Bilder Kirche und Orgel: Rainer Ullrich
Orgelgeschichte: Orgelarchiv Schmidt – Horst und Andreas Schmidt
Kirchengeschichte: Angaben der Kirchgemeinde
Die prächtige Orgel der NAK Freiburg: J.S. Bach – BWV 615 – In dir ist Freude – Kanal Mut zur Orgel auf Youtube
Internetauftritt der Neuapostolischen Gemeinde Freiburg im Breisgau

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de

You cannot copy content of this page