FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Erlinsbach – Reformierte Kirche

Gebäude oder Kirche

Reformierte Kirche

Konfession

Reformiert

Ort

Erlinsbach / Aargau

Postleitzahl

5018

Bundesland / Kanton

Aargau

Land

Schweiz

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

Vorgängerorgeln

1898 Orgelneubau durch Orgelbau Carl Theodor Kuhn (Männedorf/Zürich) I/5.

Derzeitige Orgel

1946 mechanische Schleifladenorgel, erbaut von Orgelbau Theodor Kuhn AG (Männedorf/Zürich) II/12.
1965 – 1966 Renovierung und Erweiterung durch die Erbauerfirma II/14.
1986 Renovierung durch Orgelbau Kuhn.

Disposition

I Hauptwerk C – g“‘

Principal 8′

Rohrflöte 8′ neu

Octav 4′

Superoctav 2′

Mixtur 3-fach 1 1/3′

II Positiv C – g“‘

Gedeckt 8′

Suavial 4′

Blockflöte 4′

Flageolet 2′

Sesquialtera 2-fach neu

Cymbel 3-fach 1′

Pedal C – f“‘

Subbass 16′

Gedecktbass 8′

Flöte 4′

 

Spielhilfen

Fuss: II/I, II/P, I/P

Gebäude oder Kirchengeschichte

Um 980 existiert in Erlisnbach anstelle der heutigen St. Nikolauskirche eine alte Kirche.
1565 Bau der heutigen reformierten Kirche im aargauischen Ortsteil.
1663 Einbau einer Kirchenuhr.
1675 Taufschale.
1699 drei neue Glocken.
18. Jahrhundert entsteht die Kanzel.
1932 neues Geläut mit 5 Glocken.
1936 neue Kirchturmuhr.
1963 – 1965 wird die Kirche erweitert und um insgesamt 5 Meter verlängert.
1965 Auferstehungsfenster von Werner Sommer.
1998 – 1999 Renovierung. Es befinden sich zwei Standesscheiben von 1573 in der Kirche, welche von Heinrich Leu (Bern) geschaffen wurden.

Anfahrt

Anfahrt

Hier ist eine Karte von Google Map eingebunden! Wenn Sie auf anzeigen klicken und die karte anzeigen lassen gelten die Datenschutzbestimungen von Google Maps.
Karte jetzt Anzeigen!

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Daten Bilder und Orgel: Andreas Schmidt
Orgelgeschichte: Orgelbau Kuhn Webseite, Orgelarchiv Schmidt
Kirchengeschichte: Wikipedia

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de