FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Bretten – Kreuzkirche

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

Kreuzkirche

Konfession

Evangelisch

Ort

Bretten

Postleitzahl

75015

Bundesland / Kanton

Baden-Württemberg

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1731 wird eine Orgel erwähnt.

Derzeitige Orgel

1747-1749 mechanische Schleifladenorgel mit fest eingebautem Spieltisch, erbaut von Orgelbauer Philipp Heinrich Hasenmeyer (Schwäbisch Hall) I/12.
1806 und 1843 Reparaturen durch Orgelbauer Johann Baptist Alffermann.
1858 Umbau durch Orgelbau Louis Voit (Durlach).
1959 wird das Werk stillgelegt und eine elektronische Orgel angeschafft.
1994 Restaurierung und Rekonstruktion der Hasenmeyer-Orgel durch Orgelbau Remy Mahler (Pfaffenhofen/Frankreich) I/13.

Disposition

Manual C, D – d“‘

Principal 8′

Quinta Ton 8′

Grob Gedackt 8′

Octav 4′

Klein Gedackt 4′

Flöthen 4′

Quint 3′

Super Octav 2′

Mixtur 3-fach 1′

Zimpel 2-fach

 

 

Pedal C, D – d‘

Sub bass 16′

Violon bass 8′

Trompet bass 8′

Ursprungsdisposition nach Bernhard Sulzmann

Manual C, D – c“‘

Principal 8′

Quinta-Ton 8′

Flöthen 8′

Grob Gedackt 8′

Octav 4′

Klein Gedackt 4′

Quint 3′

Super-Octav 2′

Mixtur 3-fach 1′

Zimpel 2-fach

Pedal C, D – f°

Sub-Bass 16′

Violon Bass 8′

 

Spielhilfen

Tremlant, Coppel (Pedalkoppel), Zimpelstern

Gebäude oder Kirchengeschichte

1687 Bau der Kirche durch die lutherische Gemeinde.
1689 wird das Gebäude im Pfälzischen Erbfolgekrieg niedergebrannt.
1702 Weihe der wiederaufgebauten Kirche.
1741 Malung des Deckengemäldes durch Johann Bartholomäus Brandmeyer (Bruchsal).
1746 Bemalung der Emporenbrüstungen durch Johann Jakob Geitlinger.
Ab 1821 finden Gottesdienste nur noch in der Stiftskirche statt.
1957 umfangreiche Kirchenrenovierung mit Restaurierung der Bemalungen und Aufzug gestifteter Kirchenglocken.
1987 Restaurierung der Kirche mit neuem Fussboden und neuer Heizanlage.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Christoph Mutterer
Orgelgeschichte: Bestandesaufnahme vor Ort, Orgelarchiv Schmidt – Horst und Andreas Schmidt und Bernhard Sulzmann zitiert aus „Historische Orgeln in Baden“ Verlag Schnell & Steiner ISBN 3795404215, Orgelkonzert mit Brita Schmidt-Essbach 1997
Kirchengeschichte: Angaben der Kirchgemeinde
Internetauftritt der Kirchgemeinde Bretten

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de

You cannot copy content of this page