FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Berlin / Spandau – St. Lambertus Hakenfelde

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

St. Lambertus Hakenfelde

Konfession

Katholisch

Ort

Berlin / Spandau

Postleitzahl

13587

Bundesland / Kanton

Berlin

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

2003 Schleifladenorgel mit seitlich fest angebautem Spieltisch und mechanischer Spiel- und Registertraktur, erbaut von Westfälischer Orgelbau Siegfried Sauer (Höxter-Ottbergen) II/18 + 5 Transmissionen. Als Sachberater wirkte der Kirchenmusiker Michael Reichert aus der Pfarrei Spandau.

Das Pedalwerk besteht komplett aus Transmissionen des Hauptwerkes

Disposition

I Hauptwerk C – g“‘

Bourdon 16′

Principal 8′

Concertfloete 8′

Praestant 4′

Flûte 4′

Quinte 2 2/3′

Doublette 2′

Fourniture 3-5 fach 2′

Trompete 8′

Tremulant

 

II Schwellwerk C – g“‘

Bleigedackt 8′

Viole de Gambe 8′

Voix Céleste 8′ ab A

Blockfloete 4′

Rohrnasat 2 2/3′

Octavin 2′

Tierce 1 3/5′

Larigot 1 1/3′

Basson-Hautbois 8′

Tremulant

Pedal C – f‘

Grand Bourdon 16′ Tr. HW

Principal 8′ Tr. HW

Bourdon 8′ Tr. HW

Praestant 4′ Tr. HW

Trompete 8′ Tr. HW

 

Spielhilfen

Rechte Seite: Registerzug Stern, Ventus
Fuß: Super II-Ped, II-Ped, I-Ped, II-I als Rastentritte, Schwelltritt II, Sub II, Super II, Sub II-I, Super II-I als Rastentritte

Gebäude oder Kirchengeschichte

1962 wird das Grundstück an der Cautiusstrasse von der katholischen Mariengemeinde Spandau erworben.
1974 – 1975 Bau des Gemeindezentrums St. Lambertus nach Plänen des Architekten Günter Maiwald (Berlin). Am 31. August wird die Altarweihe vorgenommen. Das Gemeindezentrum ist ein kubischer turmloser Bau mit schlichter Ausstattung. Die Einrichtungsstücke aus Bronze stammen von Egino Weinert (Berlin-Schöneberg), es sind dies eine Muttergottesstatue mit den Geheimnissen des Rosenkranzes, Altar, Ambo, Sitz des Zelebranten und das Tabernakel samt Kruzifix.
2003 Zusammenführung der Pfarrei mit der Muttergemeinde St. Marien am Behnitz. Es ensteht die katholische Kirchengemeinde Spandau.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Wolfgang Reich
Kirchengeschichte: Angaben der Kirchgemeinde mit Informationen des bestehenden Wikipedia Artikels zum Gemeindezentrum. Dortige Informationen stammen aus der Broschüre Pro Ecclesia Hakenfelde e.V. Gemeindezentrum St. Lambertus 1978, Chronik St. Lambertus 1975 – 2000 von Gertraud Glater, Johanna Krause, Brigitte Schmeil und Helga Zerning und dem Buch von Gebhard Streicher und Erika Drave „Berlin Stadt und Kirche“
Orgelgeschichte: Bestehendes Instrument – Sichtung Wolfgang Reich 26.07.2020

Internetauftritt der Pfarreigemeinschaft – Katholische Kirchengemeinde in Spandau

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de

You cannot copy content of this page