FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Au am Rhein – St. Andreas

Gebäude oder Kirche

St. Andreas

Konfession

Katholisch

Ort

Au am Rhein

Postleitzahl

76474

Bundesland / Kanton

Baden-Württemberg

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

Nach 1850 Orgelneubau, vermutlich durch Orgelbau Stieffell (Rastatt).
Um 1900 diverse Veränderungen.
1956 Orgelneubau mit freistehendem Spieltisch und elektrischer Traktur durch Orgelbau Josef Schwarz Inhaber Eugen Pfaff (Überlingen/Bodensee) II/21.

Derzeitige Orgel

1996 mechanische Schleifladenorgel mit fest eingebautem Spieltisch, erbaut von Orgelbauer Markus Isidor Bauer (Bad Herrenalb) II/20.

Disposition

I Hauptwerk C – g“‘

Principal 8′

Holzflöte 8′

Praestant 4′

Querflöte 4′

Oktave 2′

Cornet 5-fach 8′

Mixtur 4-fach 1 1/3′

Trompete 8′

 

II Manual C – g“‘

Holzgedackt 8′

Salicional 8′

Spitzflöte 4′

Quinte 2 2/3′

Flageolet 2′

Terz 1 3/5′

Cimbel 4-fach 1′

Dulcian 8′

 

Pedal C – f‘

Subbass 16′

Oktavbass 8′

Tenoroktav 4′

Fagott 16′

 

 

Spielhilfen

1 freie mechanische Kombination (Setzer)
Fuss: Setzer (Ein/Aus), I/P, II/P, II/I als Einhaktritte

Gebäude oder Kirchengeschichte

Um 1390 ist eine Kirche vorhanden.
1480 Umbau der bestehenden Kirche.
1838 Abbruch der Kirche.
1843 Einweihung der neuen Pfarrkirche, welche nach Plänen von Johann Ludwig Weinbrenner (Karlsruhe) erbaut wurde.
1922 Aufzug einer Glocke der Karlsruher Giesserei.
Nach 1940 schwere Beschädigung der Kirche durch Kriegseinwirkung.
1950 Aufzug und Weihe dreier neuer Glocken der Giesserei F. W. Schilling (Heidelberg).
1959 – 1961 Umbau und Vergrösserung der Kirche.
1964 werden die Fenster durch Emil Wachter (Karlsruhe) erschaffen.
1992 Glasmalerarbeiten von Emil Wachter.
1995 – 1996 Renovierung der Kirche, dabei wird die Innengestaltung durch Emil Wachter (Ausmalung) und Bildhauer Christoph Lech übernommen. Die Fenster stellen unter anderem Gleichnisse aus den Evangelien dar.

Anfahrt

Anfahrt

Hier ist eine Karte von Google Map eingebunden! Wenn Sie auf anzeigen klicken und die karte anzeigen lassen gelten die Datenschutzbestimungen von Google Maps.
Karte jetzt Anzeigen!

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Orgel und Kirche: Christoph Mutterer
Orgelgeschichte: Orgelarchiv Schmidt
Kirchengeschichte: Webseite der Pfarrei Au am Rhein
Aussenbild Kirche: Martin Dürrschnabel Wikipedia

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de