FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Adligenswil – Thomaskirche

ACHTUNG: Liebe Besucher/innen, wir bitten Sie keine Inhalte wie Texte und Bilder vom Orgel-Verzeichnis auf andere Seiten/Medien zu übertragen (Datenschutz).

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte das Orgel-Verzeichnis über das Kontaktformular.

Gebäude oder Kirche

Thomaskirche

Konfession

Evangelisch

Ort

Adligenswil

Postleitzahl

6043

Bundesland / Kanton

Kanton Luzern

Land

Schweiz

Bildergalerie + Videos



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

2002 mechanische Schleifladenorgel im Eichenholzgehäuse (helle massive Eiche), erbaut in eine seitliche Wandnische der Thomaskirche durch Orgelbau Goll (Luzern) I/6. Die Planung des Gehäuses wurde in Kooperation mit dem Architekten Beat Mattich vollendet – Einweihung am dritten Adventssonntag am 15. Dezember 2002 mit dem zuständigen Orgelexperten Stephen Smith (Luzern).

Disposition

Manual C – f“‘

Principal 8′

Gedackt 8′

Octave 4′

Flöte 4′

Octave 2′

Pedal C – d‘

Subbass 16′ als Einhaktritt

 

Spielhilfen

Fuß: Koppel als Einhaktritt (Pedalkoppel)

Gebäude oder Kirchengeschichte

1992 Planung zum Bau einer reformierten Kirche in Adligenswil.
2002 Einweihung der turmlosen Thomaskirche in Sichtbetonbauweise. Erbaut wurde die Kirche nach Plänen des Architekten Beat Mattich (Luzern) integriert im Zentrum Teufmatt, welches auch als Begegnungsstätte beider Kirchgemeinden in Adligenswil dient. Das Mobiliar der Thomaskirche ist beweglich, so kann der Raum flexibel genutzt werden.
2005 – 2006 Ausgestaltung des Innenraumes in Bezug zum Thema Thomas durch Hans Glanzmann (Adligenswil).

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Andreas Schmidt
Orgelgeschichte: Eigene Sichtung und Spiel am 21. März 2019
Kirchengeschichte: Angaben der Kirchgemeinde vor Ort

Internetauftritt der Kirchgemeinde

PARTNER | IMPRESSUM | Datenschutz | Cookie-Richtlinie (EU) | designed by st-reway.de
error: Content is protected !!