FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Hemau – St. Johannes der Täufer

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
rssinstagram
St_Johannes_-_Hemau_047

Gebäude oder Kirche

Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

Konfession

Römisch - Katholisch

Ort

Hemau

Postleitzahl

93155

Bundesland / Kanton

Bayern

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos

St_Johannes_-_Hemau_059St_Johannes_-_Hemau_050St_Johannes_-_Hemau_013St_Johannes_-_Hemau_014St_Johannes_-_Hemau_016St_Johannes_-_Hemau_038St_Johannes_-_Hemau_039St_Johannes_-_Hemau_040St_Johannes_-_Hemau_041St_Johannes_-_Hemau_054St_Johannes_-_Hemau_055St_Johannes_-_Hemau_056St_Johannes_-_Hemau_057St_Johannes_-_Hemau_047St_Johannes_-_Hemau_045St_Johannes_-_Hemau_046St_Johannes_-_Hemau_048St_Johannes_-_Hemau_049


Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

1807 Versetzung einer Orgel nach Fruenberg.

1840 Orgelneubau durch OB August Ferdinand senior Bittner (nürnberg).

Um 1960 elektropneumatische Kegelladenorgel, erbau als Opus 82 von Orgelbau Eduard Hirnschrodt (Regensburg) ll/25.

Disposition

I. Hauptwerk C – g’’’

Principal 8’

Quintatön 8’

Weidenpfeife 8’

Oktave 4’

Nachthorn 4’

Schwiegel 2’

Mixtur major 4-fach 2’

Mixtur minor 3-fach 1’

Trompete 8’

II. Schwellwerk C – g’’’

Gedeckt 8’

Zartviola 8’

Principal 4’

Rohrflöte 4’

Nasat 2 2/3’

Gemshorn 2’

Pfeiflein 1’

Terzcymbel 3-fach 2/3’

Krummhorn 8’

Pedal C – f’

Subbass 16’

Quintbass 10 2/3’ vorher Streichbass 16′

Oktavbass 8’

Choralbass 4’

Flachhorn 2’

Rauschbass 4-fach 2/3’

Posaune 16’

 

Spielhilfen

II/I, I/P, II/P, 2 freie Kombinationen, 1 Pedal-Kombination, Zungeneinzelabsteller
Spieltisch: Tutti, Auslöser, FC 1 an, FC 2 an, Walze ein, Piano-Pedal ein, Tremolo II
Fuss: II/I, II/P, I/P, Walze, Schwelltritt II

Gebäude oder Kirchengeschichte

24. April 1719 – Grundsteinlegung durch Abt Otto von Prüfening – Stadtpfarrkirche Hemau.

Patron = Johannes der Täufer.

Deckenbild im Chor – Taufe Jesu im Jordan durch Johannes.

Deckenfresken im Langhaus – Enthauptung des Hl. Johannes.

Gotische Holzreliefs aus dem frühen 16. Jahrhundert im Chorraum – Johannes dem Täufer und Evangelisten Johannes (übrigens Nebenpatron der Pfarrkirche) gewidmet.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Bilder: DALIBRI

Kirchengeschichte: kirche-hemau.de

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de