FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Erdberg – Wien – Pfarrkirche Erdberg St. Peter und Paul

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
rssinstagram
Wien - Pfarrkirche Erdberg St. Peter und Paul-Orgel (1)

Gebäude oder Kirche

Pfarrkirche Erdberg St. Peter und Paul

Konfession

Katholisch

Ort

Erdberg / Wien

Postleitzahl

1030

Bundesland / Kanton

Wien

Land

Österreich

Bildergalerie + Videos

Erdberg_-_Kirche,_ApostelgassePfarrkirche_erdbergErdberg_5Paulus_1Wien - Pfarrkirche Erdberg St. Peter und Paul-Orgel (1)Wien - Pfarrkirche Erdberg St. Peter und Paul-Orgel (6)Wien - Pfarrkirche Erdberg St. Peter und Paul-Orgel-Spieltisch (3)Wien - Pfarrkirche Erdberg St. Peter und Paul-Orgel-Spieltisch (1)Wien - Pfarrkirche Erdberg St. Peter und Paul-Orgel-Spieltisch (2)



Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

Vorgängerorgel:

1931 – Orgelneubau durch Orgelbau Dreher & Flamm ( Hausen am Tann ) II/23

Derzeitige Orgel:

1993 – Aufstellung einer 1885 von Orgelbau Karl Billich für die Kirche Sankt Johann ob Hohenburg erbauten Orgel durch Orgelbau Franz Eisenhut ( Wien ) II/18. Das Werk wurde 1906 von Orgelbau Mauracher ( St. Florian ) und 1993 bei der Aufstellung verändert.

Disposition

Derzeitige Orgel:

I Hauptwerk C – f“‘

Principal 8′
Portun 8′
Copula 8′
Octav 4′
Floete 4′
Quint 3′
Octav 2′
Mixtur 4 fach

II Manual C – f“‘

Gedacktflöte 8′
Principal 4′
Spitzflöte 4′
Waldfloete 2′
Sedez 1′
Sesquialter 2 fach
Regal 8′
Tremulant

Pedal C – d‘

Subbaß 16′
Octav 8′
Trompet 8′

 

Spielhilfen

Derzeitige Orgel:

II/I, I/P, Glockenspil, Vogelsang, Calcant

Gebäude oder Kirchengeschichte

1234 – wohl eine kleine Kapelle

1333 – erste Erwähnung einer Kapelle

1683 – Zerstörung während zweiter Türkenbelagerung

7. August 1700 – Grundsteinlegung für den Neubau

1700 bis 1723 – Erichtung der Kirche im barock-klassizistischen Stil errichtet

1726 – Fertigstellung des Hochaltars

1735 – Apostelfiguren

1749 – neues Dach

1770 – Erweiterungbauten

1809 – Ausmalung der Kirche

1810 – neues Hochaltarbild von Georg Schelling „Abschied der Apostel Petrus und Paulus“

am 12. Juni 1832 – Vergrößerungsumbauten durch Baumeisters Karl Brandtner und Mitarbeit des Baumeisters Josef Klee

15. September 1833 – Einweihung

1849 – Erneuerung des Dachstuhls vom Kirchenturm

1850 – drei ebenerdige Räume in Sakristei durch Baumeister Josef Kastan

1887 – Portaltreppe

1926 – Restaurationsarbeiten

1985 und 1986 – Restaurationsarbeiten

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Kirchenbild: Wikipedia – Urheber/Benutzer: Außen:“Bwag“, Innen:“Andreas Faessler“
Figuren: Wikipedia – Urheber/Benutzer: „Peter at Vienna“
Orgelbilder, Disposition: Organist Dominik Lepuschitz Link: www.kultur.en-a.at
Geschichte: Wikipedia

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de