FACEBOOK   INSTAGRAM   YOUTUBE

Orgel: Bad Krozingen / Biengen – St. Leodegar

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
rssinstagram
Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Orgelprospekt4

Gebäude oder Kirche

St. Leodegar

Konfession

Katholisch

Ort

Bad Krozingen / Biengen

Postleitzahl

79189

Bundesland / Kanton

Baden-Württemberg

Land

Deutschland

Bildergalerie + Videos

Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Aussenansicht2Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Aussenansicht1Bad Krozingen St. Leodegar Innenansicht2Bad Krozingen St. Leodegar Innenansicht1Bad Krozingen St. Leodegar Innenansicht3Bad Krozingen Biengen St. Leodegar BuntglasfensterBad Krozingen Biengen St. Leodegar VolksaltarBad Krozingen Biengen St. Leodegar Aussicht KirchhöheBad Krozingen Biengen St. Leodegar Orgelprospekt4Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Orgelprospekt3Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Orgelprospekt2Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Prospektdetail und Spieltisch2Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Orgelprospekt1Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Prospektdetail und Spieltisch1Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Spieltisch und Spielhilfen1Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Spieltisch und Spielhilfen3Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Spieltisch und Spielhilfen 5Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Spieltisch und Spielhilfen5Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Spieltisch und Spielhilfen6Bad Krozingen Biengen St. Leodegar Spieltisch und Spielhilfen2


Bildrechte: Datenschutz

Orgelgeschichte

19. Jahrhundert ist einer Orgel vorhanden.

Derzeitige Orgel

1963 mechanische Schleifladenorgel mit freistehendem Spieltisch, erbaut von Orgelbau Xaver Mönch Söhne (Überlingen/Bodensee) II/13.

Disposition

I Hauptwerk im Rückpositiv C – g“‘

Salicet 8′

Principal 4′

Blockflöte 4′

Rohrquinte 2 2/3′

Mixtur 4-fach 1 1/3′

 

II Schwellwerk C – g“‘

Holzgedackt 8′

Coppelflöte 4′

Octav 2′

Larigot 1 1/3′

Sesquialter 2-fach

Tremulant

Pedal C – f‘

Untersatz 16′

Holzoctav 8′

Ged.Pommer 4′

 

Spielhilfen

I/P, II/P, II/I als Fussrasten, Schwelltritt II

Gebäude oder Kirchengeschichte

1165 Bau einer ersten dem heiligen Trudpert geweihten Kirche in Biengen.
1730 Bau der heutigen Leodegar-Kirche im Barockstil unter Verwendung einiger Teile des Kirchturmes der Vorgängerkirche.
1935 Weihe einer Glocke von der Giesserei Benjamin Grüninger (Villingen).
1945 Zerstörung der Kirche durch Brand infolge Kriegseinwirkung.
1950 Wiederaufbau der Kirche.
1950 Weihe zweier neuer Glocken der Giesserei Grüninger (Strass bei Neu-Ulm)
1951 Aufzug einer vierten Glocke von Giesser Heinrich Kurtz (Stuttgart).
1980 Aussenrenovierung.
1986 – 1987 Neugestaltung des Kirchenraumes durch Helmut Lutz (Breisach).
2010 Neueindeckung des Kirchendaches nach Sturmschäden.
2014 Innenrenovierung.
2016 Sanierung der Glockenanlage mit Aufhängung an neuen Eichenholzjochen mit neuen Klöppeln. Die Kirche verfügt über eine bedeutende geschnitzte Magdalenenfigur aus dem 15. Jahrhundert.

Anfahrt

Quellenangaben


Orgelbeitrag erstellt von:

Dateien Bilder Kirche und Orgel: Christoph Mutterer
Kirchengeschichte: Internetseite Seelsorgeeinheit Bad Krozingen
Orgelgeschichte: Bestandesuafnahme aktuelles Instrument

IMPRESSUM | Datenschutz | designed by st-reway.de